EchoPerformance für Sigurd Leeder
TANZGESCHICHTE IM VERBORGENEN   70 Jahre Sigurd Leeder School of Dance and Studio Group Symposium und EchoPerformance für Sigurd Leeder 4. bis 6. Mai 2016 an der HKS Ottersberg und im Gerhard Marcks Haus Bremen  Obgleich Sigurd Leeder auf  tanzgeschichtlich wichtige Tanzschaffende wie Jean Cébron, Hans Züllig, Joan Turner oder Patricio Bunster - und durch die Jooss-Leeder Methode auch auf die Geschichte des Tanztheaters - entscheidenden Einfluss hatte, ist er heute kaum in den künstlerischen und wissenschaftlichen Tanzdiskursen präsent. Die künstlerischen und wissenschaftlichen Beiträge des Symposions stehen im Zeichen einer zeitgemäßen und zukünftigen Auseinandersetzung mit dem Erbe Sigurd Leeders. Dabei liegt der Fokus nicht auf historischen Rekonstruktionen von Choreografien Sigurd Leeders, sondern in einem Echo auf den Kern seiner choreografischen Methode. Ramón de Smit
In Coorporation with:
Aufführung: Bremen, Gerhard-Marcks-Haus (5. - 6. Mai 2017)
Aufführung: Ottersberg, HKS (19. Mai 2017)
FULL PERFORMANCE
TRAILER
TRAILER
FULL PERFORMANCE
«EchoPerformance» in Bremen
Ein künstlerisches Projekt und ein Symposium erinnern an Sigurd Leeder
„Die Architektur des Gerhard-Marcks-Hauses in Bremen, in direkter Nachbarschaft zur Kunsthalle gelegen, bot zusammen mit den ausgestellten Skizzen, Skulpturen und Tierplastiken des vom nationalsozialistischen Regime geächteten Künstlers ein passendes Umfeld für die Aufführung des interdisziplinären «EchoPerformance»-Projekts, das Absolventen und Studierende der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg unter der Leitung von Rée de Smit erarbeitet hatten. Ausgangspunkt waren Motive aus dem choreografischen Werk von Sigurd Leeder, die in assoziativer Weise zu Tanztableaus verdichtet wurden. Die Choreografin und Tanzdozentin Rée de Smit hat bei Leeder in Herisau studiert und in vielen Aufführungen mitgewirkt. Mit der zeitgenössischen Performance und dem Symposium «Sigurd Leeder – Tanzgeschichte im Verborgenen» erinnerte sie an das Lebenswerk des Künstlers und Pädagogen.“
Zeitschrift:“Tanz“ Juli 2017 von Claudia Fleischle-Braun
ECHOPERFORMANCE für Sigurd Leeder   Tanz und Symposion  Choreographie: Rée de Smit    Portfolio Studierende Tanz im Sozialen, Ottersberg
2017 EchoPerformance für Sigurd Leeder EchoPerformance 2016 anderswo Interdisciplinary Dance Performance Echobilder Interdisciplinary Dance Performance 2015 hell bis heller. dunkelgrau Dance and Theatre Sisyphos EchoPerformance and Sculptures Out of Line. EchoPerformance Echobilder Interdisciplinary Dance Performance Open Air Out Now! Interdisciplinary Project 2014 Deine Augen in meinen Händen Dance and Theatre Zufall Interdisciplinary Project It´s amazing Interdisciplinary Project 2013 verwesen Dance and Theatre Interruption Interdisciplinary Project Open Air Out Now! Interdisciplinary Project 2012 Knotenpunkt Dance and Theatre 2011 déjà vu Dance and Theatre tension Interdisciplinary Project 2010 Plausibelverwirrt Dance and Theatre Ich&Ich Interdisciplinary Project 2009 Lost in tivoli Dance and Theatre Ready for takeoff Interdisciplinary Project Nada Brahma EchoPerformance 2008 Echolot Dance and Theatre Evolution Elevator Interdisciplinary Dance Performance Sigurt Leeder Project Round-Table-Conversation 2007 Phalangiidae Dance and Theatre Nada Brahma EchoPerformance 2006 Einzeller Dance and Theatre 2005 Treibland Dance and Theatre Bilder in Bewegung Interdisciplinary Dance Performance Out of frame EchoPerformance 2004 und ich jetzt… Dance and Theatre 2003 Weissfrau Dance and Theatre 2002 on the road again  Dance and Theatre 2001 Phoenix  Dance and Voice W&M Dance and Theatre Wort von weither EchoPerformance 2000 Herzschlag  Dance and Theatre
2017 EchoPerformance für Sigurd Leeder EchoPerformance 2016 EchoBilder Interdisciplinary Dance Performance anderswo Interdisciplinary Dance Performance 2015 hell bis heller. dunkelgrau Dance and Theatre Sisyphos EchoPerformance and Sculptures Out of Line. EchoPerformance Echobilder Interdisciplinary Dance Performance Open Air Out Now! Interdisciplinary Project 2014 Deine Augen in meinen Händen Dance and Theatre Zufall Interdisciplinary Project It´s amazing Interdisciplinary Project 2013 verwesen Dance and Theatre Interruption Interdisciplinary Project Open Air Out Now! Interdisciplinary Project 2012 Knotenpunkt Dance and Theatre 2011 déjà vu Dance and Theatre tension Interdisciplinary Project 2010 Plausibelverwirrt Dance and Theatre Ich&Ich Interdisciplinary Project 2009 Lost in tivoli Dance and Theatre Ready for takeoff Interdisciplinary Project Nada Brahma EchoPerformance 2008 Echolot Dance and Theatre Evolution Elevator Interdisciplinary Dance Performance Sigurt Leeder Project Round-Table-Conversation 2007 Phalangiidae Dance and Theatre Nada Brahma EchoPerformance 2006 Einzeller Dance and Theatre 2005 Treibland Dance and Theatre Bilder in Bewegung Interdisciplinary Dance Performance Out of frame EchoPerformance 2004 und ich jetzt… Dance and Theatre 2003 Weissfrau Dance and Theatre 2002 on the road again  Dance and Theatre 2001 Phoenix  Dance and Voice W&M Dance and Theatre Wort von weither EchoPerformance 2000 Herzschlag  Dance and Theatre
ECHOPERFORMANCE FÜR SIGURD LEEDER
TANZGESCHICHTE IM VERBORGENEN  70 Jahre Sigurd Leeder School of Dance and Studio Group Symposium und EchoPerformance für Sigurd Leeder 4. bis 6. Mai 2016 an der HKS Ottersberg und im Gerhard Marcks Haus Bremen  Obgleich Sigurd Leeder auf  tanzgeschichtlich wichtige Tanzschaffende wie Jean Cébron, Hans Züllig, Joan Turner oder Patricio Bunster - und durch die Jooss-Leeder Methode auch auf die Geschichte des Tanztheaters - entscheidenden Einfluss hatte, ist er heute kaum in den künstlerischen und wissenschaftlichen Tanzdiskursen präsent. Die künstlerischen und wissenschaftlichen Beiträge des Symposions stehen im Zeichen einer zeitgemäßen und zukünftigen Auseinandersetzung mit dem Erbe Sigurd Leeders. Dabei liegt der Fokus nicht auf historischen Rekonstruktionen von Choreografien Sigurd Leeders, sondern in einem Echo auf den Kern seiner choreografischen Methode.
Ramón de Smit
Flyer
In Coorporation with:
Aufführung: Bremen, Gerhard-Marcks-Haus (5. - 6. Mai 2017)
Aufführung: Ottersberg, HKS (19. Mai 2017)
Trailer
Full Performance
FULL PERFORMANCE
TRAILER
«EchoPerformance» in Bremen
Ein künstlerisches Projekt und ein Symposium erinnern an Sigurd Leeder
„Die Architektur des Gerhard-Marcks-Hauses in Bremen, in direkter Nachbarschaft zur Kunsthalle gelegen, bot zusammen mit den ausgestellten Skizzen, Skulpturen und Tierplastiken des vom nationalsozialistischen Regime geächteten Künstlers ein passendes Umfeld für die Aufführung des interdisziplinären «EchoPerformance»- Projekts, das Absolventen und Studierende der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg unter der Leitung von Rée de Smit erarbeitet hatten. Ausgangspunkt waren Motive aus dem choreografischen Werk von Sigurd Leeder, die in assoziativer Weise zu Tanztableaus verdichtet wurden. Die Choreografin und Tanzdozentin Rée de Smit hat bei Leeder in Herisau studiert und in vielen Aufführungen mitgewirkt. Mit der zeitgenössischen Performance und dem Symposium «Sigurd Leeder – Tanzgeschichte im Verborgenen» erinnerte sie an das Lebenswerk des Künstlers und Pädagogen.“
Zeitschrift:“Tanz“ Juli 2017 von Claudia Fleischle-Braun
EchoPerformance für Sigurd Leeder